Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
ftl:anja-meser [04.08.2017 22:08]
amazer
ftl:anja-meser [04.08.2017 22:10] (aktuell)
amazer
Zeile 11: Zeile 11:
 Im Jahr 2008/2009 nahm sie am Dance-Intensiv-Programm der Tanzfabrik Berlin teil und ist seither als freischaffende Tänzerin und Choreographin tätig. In 2013/2014 schloss sie eine Ausbildung zur Sprecherin und Synchronsprecherin ab. Im Jahr 2008/2009 nahm sie am Dance-Intensiv-Programm der Tanzfabrik Berlin teil und ist seither als freischaffende Tänzerin und Choreographin tätig. In 2013/2014 schloss sie eine Ausbildung zur Sprecherin und Synchronsprecherin ab.
  
-Für die FTL choreographierte Anja Meser »[[Chronik:​2009:​Palladio]]« (2009, 2017), »[[Chronik:​2010:​Lux:​Laterna]]« (2010), »[[Chronik:​2010:​Stand der Dinge]]« (2010), welches im Rahmen des 100°-Festivals in den Sophiensaelen aufgeführt wurde, ​das Ferienprojekt "»[[Chronik:​2011:​Tücken des Alltags]]«,​ »[[Chronik:​2013:​E.N.D.E.]]« (2013), »[[Chronik:​2014:​Challenge]]« (2014).+Für die FTL choreographierte Anja Meser »[[Chronik:​2009:​Palladio]]« (2009, 2017), »[[Chronik:​2010:​Lux:​Laterna]]« (2010), »[[Chronik:​2010:​Stand der Dinge]]« (2010), welches im Rahmen des 100°-Festivals in den Sophiensaelen aufgeführt wurde, »[[Chronik:​2011:​Tücken des Alltags]]« ​(2011), »[[Chronik:​2013:​E.N.D.E.]]« (2013), »[[Chronik:​2014:​Challenge]]« (2014).
  
 In Zusammenarbeit mit der Performerin Beatrice Fleischlin entwickelte sie die Projekte »COME ON BABY« (2011) und »DROP DEAD, GORGEOUS« (2013) und „I JUST WANNA FUCKING DANCE oder BEGEISTERUNG UND PROTEST“ (2016/​2017),​ welche in der Gessnerallee Zürich, der Kaserne Basel, am Südpol Luzern, den Sophiensaelen Berlin und an verschiedenen Festivals zu sehen waren. ​ In Zusammenarbeit mit der Performerin Beatrice Fleischlin entwickelte sie die Projekte »COME ON BABY« (2011) und »DROP DEAD, GORGEOUS« (2013) und „I JUST WANNA FUCKING DANCE oder BEGEISTERUNG UND PROTEST“ (2016/​2017),​ welche in der Gessnerallee Zürich, der Kaserne Basel, am Südpol Luzern, den Sophiensaelen Berlin und an verschiedenen Festivals zu sehen waren. ​
 

© 1992 bis 2020 Faster-Than-Light-Dance-Company. Alle Rechte vorbehalten. Impressum / Haftungsausschluss