Wächter der Träume

Ein surreales Tanz-Theater, das die Träume eines Mannes während einer einzigen Nacht zum Inhalt hat.

Ein Traumwächter erschafft unwirkliche Welten für den Träumer und schützt ihn im Schlaf. Doch diese Welt droht sich selbst zu vernichten, als eine fremde Träumerin beginnt, den gleichen Traum zu träumen. Der Traumwächter setzt meisterhaft die Gefühle des Mannes ein, um die Geschichte nach seinem Willen zu gestalten. Die Träumerin steht zwischen den beiden Männern und wird letztendlich von beiden begehrt. Die Wünsche und Sehnsüchte des Traumwächters werden wieder in Vergessenheit geraten, sollten Träumer und Träumerin gemeinsam aus der Welt des Schlafes entkommen können.


Hinter den Kulissen

Premiere: 3. September 1993
Weitere Aufführungen: 4. und 6. bis 11. September 1993
Spielort: Innenhof des ATRIUM - open air
Musik: verschiedene Komponisten
Buch, Produktion: Volker Eisenach, Olaf Fabian, Alexandra Hübner
Choreographie und Inszenierung: Volker Eisenach
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: Alexandra Hübner
Künstlerische Entwürfe: Volker Eisenach
Lichttechnik: Susanne Groß
Tontechnik: Alexander Kordecki

Die Veranstaltung ist eine Gemeinschaftsproduktion der Faster-Than-Light-Dance-Company und des ATRIUM.

Ensemble

Träumer: Volker Eisenach
Träumerin: Sonja Walter
Traumwächter: Kai Krüger
Angst: Sandra Heimburger
Freude: Christiane Feibicke
Gier: Olaf Fabian
Hass: Dirk Jacobs
Liebe: Anja Müller
Trauer: Gunda Mapache
Sultan: Sven Schlenzok

Ensemble: Diana Baur, Dennis Deter, Steffen Deter, Tanja Elle, Michael Hahn, Anett Heilfort, Sven Hoffmann, Alexandra Hübner, Kerstin Jacobs, Corinna Kuhl, Bionda Müffke, Sven Schlenzok, Anke Schneider, Ilona Siebarth, Nadine Wagner, Dorothee Waßerfall, Jessica Zühlke

 

© 1992 bis 2021 Faster-Than-Light-Dance-Company. Alle Rechte vorbehalten. Impressum / Haftungsausschluss