Schnittchenschlacht

Der Name ist Programm! Bei diesem herzigen Käsical dreht sich alles um den Karrierekampf, der mit allen Mitteln gewonnen werden will - und sei es nur mit Schnittchen.

Birgit kümmert sich weder um ihre Beziehung zu Peter Jäger, noch um ihre Mitbewohner Agnes und Conny. Birgit kümmert sich nur um ihre Karriere und hat damit keinerlei Erfolg. Peter Jäger ist ihr immer einen Schritt voraus, auch wenn er überhaupt kein Interesse am Starrummel hat, der sich nach und nach um ihn aufbaut.

Schnittchenschlacht - eine getanzte Komödie, bei der außer einem Hamster nichts auf der Strecke bleibt…


Hinter den Kulissen

Premiere: 4. September 1996
Weitere Vorstellungen: 5. bis 7. September 1996
Spielort: Theaterstudio des ATRIUM
Musik: verschiedene Komponisten
Buch, Choreographie und Inszenierung: Volker Eisenach
Choreographieassistenz: Sven Schlenzok
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: Alexandra Hübner
Kostümentwürfe: Volker Eisenach
Lichttechnik: Susanne Groß
Tontechnik: Christian Jänicke

Die Veranstaltung ist eine Gemeinschaftsproduktion der Faster-Than-Light-Dance-Company und des ATRIUM.

Ensemble

Peter Jäger: Dennis Deter
Conny: Linda El Selman
Agnes: Anett Heilfort
Birgit: Tanja Elle
Susanne Schmidt: Ulrike Röseberg
Jennifer Wattstein: Tanja Lorenz
Der Produzent: Fabian Jain
Lola: Claudia Lehmann
Mutter Schmidt: Eva Holz

Ensemble: Maxie Bethge, Filip Chudzinski, Mouna Dzeik, Jeanette Haji, Diana Hoffmann, Eva Holz, Inga Kain, Monja Kaufmann, Claudia Lehmann, Tanja Lorenz, Janosch Mallwitz, Bianca Mische, Inka Pape, Daniela Raßmann, Anke Schneider, Aida Sehovic, Helen Täubler, Melinda Trabandt, Jessica Zühlke

 

© 1992 bis 2021 Faster-Than-Light-Dance-Company. Alle Rechte vorbehalten. Impressum / Haftungsausschluss