Vier Jahreszeiten

Eine tänzerische Auseinandersetzung mit dem Thema Natur. Die Ritualisierung der Natur rückt in den Mittelpunkt. Natürlichen Bewegungsformen wird nachgegangen, die in uns allen schlummern und die es zu entfesseln gilt. Mit Gegenständen und Materialien der Industriegesellschaft entstehen Pflanzen, Tiere und die unbezwingbaren Elemente Luft, Feuer, Erde und Wasser - aus dem Künstlichen wird wieder das Natürliche. Eine tänzerische Rückkehr zur Natur.

Der Frühling ist den Bewohnern der Lüfte vorbehalten. Kriechtiere und Insekten herrschen im Sommer. Der Herbst wird von den mächtigen Landtieren regiert. Von großer Ruhe ist der Winter geprägt und die Lebewesen in und um das Wasser stehen im Mittelpunkt.


Hinter den Kulissen

Premiere: 24. März 2001
Weitere Vorstellungen: 27. bis 31. März 2001
Spielort: Theaterstudio des ATRIUM
Musik: Antonio Vivaldi
Choreographie: Volker Eisenach
Choreographieassistenz: Anja Müller
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: Alexandra Hübner
Lichttechnik: Monja Kaufmann
Tontechnik: Katja Meser

Die Veranstaltung ist eine Gemeinschaftsproduktion der Faster-Than-Light-Dance-Company und des ATRIUM, die mit freundlicher Unterstützung des Freundeskreises zur Förderung kultureller Arbeit im ATRIUM e.V. ralisiert wurde.

Ensemble

Irina Bomke, Dragana Domaćinović, Janine Groß, Manuela Hartung, Marcus Hering, Oliver Ibrahim, Miriam Iven, Jennifer Jorek, Anja Meser, Alice Pakendorf, Jeanette Staacks, Stephanie Velte, Isabella Zerebjatjew

 

© 1992 bis 2022 Faster-Than-Light-Dance-Company. Alle Rechte vorbehalten. Impressum / Haftungsausschluss